Night of the Proms 2017

Seit mittlerweile 23 Jahren findet jährlich im Dezember die „Night of the Proms“ durch Bayern 1 statt. Dabei treten verschiedene Künstler zusammen mit einem Orchester auf einer Bühne auf. Dieses Mal war Roger Hodgson der Sänger von Sumpertramp, Peter Cetera von Chicago, Melanie C von den Spice Girls, Culcha Candela, die 16-jährige Solopianistin Emily Bear und John Miles mit dabei. Das Orchester wurde dieses Jahr in das Antwerp Philarmonic Orchestra umbenannt, da damals in Antwerpen die Idee der Night of the Proms ihre Anfänge nahm. Es besteht aus 72 Mitgliedern und ist der Hauptbestandteil der Night of the Proms unter der Leitung der Brasilianerin Alexandra Arrieche.

Zum Beginn der Show spiele Emily Bear das Titellied von „LA LA LA“, wobei bereits nach wenigen Augenblicken das Orchester mitspielte, was schon umwerfend war. Anschließend wurde die 5. Symphonie von Beethoven sowie das Stück Romeo und Julia gespielt. Direkt im Anschluss daran kam dann auch Culcha Candela auf die Bühne und sangen und tanzten ihre Lieder wie „Hamma!“ oder „Monsta“.

Im Anschluss daran spielte wieder Emily Bear ein Stück auf dem Klavier, wobei sie auf einer Plattform über das Publikum schwebte. Der Moderator machte darauf aufmerksam, dass Bear das Talent besitze, Stücke zu schreiben, wenn sie eine Geschichte höre. Daraufhin ging der Moderator zu einer Frau und sie erzählte von der Geschichte ihres Enkels, welcher Leukämie hatte und diese besiegt hat. Sie hatte daraufhin sofort ein Stück komponiert und hat dieses dann gespielt.

Anschließend hat der Moderator dann eine „App“ auf seinem Handy gehabt, von dem er das Orchester von selbst steuern konnte. Er hat dann verschiedene Stücke in seinem Tablett angetippt und das Orchester hat dann das Stück schneller oder langsamer gespielt, je nach dem wie er es wollte. Als er dann auf Schwanensee tippte, hat das Orchester dieses auch gespielt, allerdings kam dann Peter Cetera auf die Bühne und hatte dann angefangen „If you leave me now“ zu spielen. Es war einfach wunderbar. Anschließend hörte man dann noch Lieder wie „Hard to Say I’m Sorry“ und „Stay the Night“.

Nach Peter Cetera kam dann Melani C auf die Bühne. Sie sagte, dass sie sich freue, in München zu sein und das sie wisse, dass das Lied „First Day Of My Life“ hier ein riesen Hit sei. Daraufhin hat sie angefangen, ihr Lied zu singen.

Nachdem Melanie C auf der Bühne war, kam John Miles mit seinem legendären Hit „Music Was My First Love“, welches mit der Kombination des Orchesters einfach nur wundervoll klang. Das ist was die „Night of the Proms“ so besonders macht, dass viele berühmte Musiker kommen und diese zusammen mit einem Orchester ihre größten Hits performen.

Zuletzt kam dann der absolute Superstar Rodger Hodgson auf die Bühne. Er sagte, dass er sich freue wieder in München zu sein und spielte dann das Lied „Breakfast in America“. Im Anschluss daran performte er Lieder wie „Dreamer“, „für alle Menschen die träumen, denn die Night of the Proms haben auch mit einem Traum angefangen“, „School“, „The Logical Song“ und „Give a Little Bit“.

Zum Schluss sind dann noch einmal alle Musiker auf die Bühne gekommen und haben dann auf den Wunsch des Publikums hin das Lied „A Sky Full Of Stars“ von Coldplay gespielt.

Im Großen und Ganzen fand ich die „Night of the Proms“ sehr gut. Alle Menschen hatten Spaß und den Musikern schien es auch Spaß gemacht zu haben. Die nächste Night of the Proms findet vom 7. – 9. Dezember in München statt. Ein Besuch ist absolut lohnenswert.